Dämmstoffe | Trockenbau

Im Bereich Trockenbau und Dämmstoffe sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner. Besonderen Wert legen wir hierbei auf die Qualität unserer Beratung, denn Bauen und Modernisieren obliegen zunehmend staatlichen Normen und Bestimmungen.

Ob Neubau oder Modernisierung, unsere ausgebildeten Fachberater demonstrieren Ihnen an Ausstellungsobjekten Ihre Möglichkeiten. Gerne besuchen wir Sie aber auch vor Ort, um uns ein detailliertes Bild von Ihren individuellen Bedürfnissen machen zu können. Gemeinsam finden wir die richtige Lösung für Ihr Projekt.

 

Trockenbau bei Nerlich & Lesser

Bei der Innengestaltung Ihres Bau-Projekts müssen Sie sich auf die Qualität Ihrer Trockenbau-Lösungen verlassen können. Mit Montagewänden bestimmen Sie nicht nur über Raumaufteilung und Gestaltung. Auch Brand-, Wärme-, Feuchtigkeits- und Schallschutz spielen eine wichtige Rolle.

Wir halten ein breites Trockenbau-Sortiment für Sie auf Lager. Und sollten wir doch einmal etwas nicht vor Ort haben, können wir durch unsere enge Zentrallager-Anbindung schnelle Lieferzeiten sicherstellen.

Dank unseres hauseigenen Fuhrparks können wir eine termingerechte und zuverlässige Logistik garantieren. Die Anlieferung direkt zu Ihrer Baustelle erfolgt mithilfe unserer modernen Kranfahrzeuge.


Die Energiespar- Alternative

Vorgehängte, hinterlüftete Fassadensysteme oder ein WDVS sind die Mittel der Wahl, um einen Neubau wirksam und gemäß der Energieeinsparverordnung (EnEV) zu dämmen. Wenn Sie sich für keines der beiden Systeme entscheiden können oder wollen, denken Sie über eine Dämmung der Außenwände von innen nach. Vorteil: die Fassade bleibt schlank und elegant, besonders um Fenster und Türen herum.

Gesund Wärme, keine Zugluft

Innendämmsysteme auf Polystyrol-Hartschaum-Basis sind leicht, reduzieren die Heizenergiekosten, steigern die Behaglichkeit und verhindern die Schimmelbildung in den Räumen. Grund: Die Oberflächentemperatur auf der Innenseite der Außenwand wird erhöht – das vermeidet Kondensatbildung, die Wandoberfläche bleibt trocken und bietet keinen Nährboden für Schimmelpilze. Noch ein Grund fürs Wohlgefühl: Bei kühleren Außentemperaturen weisen ungedämmte Außenwände auf der raumseitigen Oberfläche eine deutlich geringere Temperatur auf. Die Temperaturdifferenz zwischen Wand und Raumluft wird als unangenehm, als „kalt abstrahlend“ empfunden. Innengedämmte Räume wirken dagegen mollig warm, auch an den Wänden.

Mineralisch dämmen

Mineralisch dämmen, natürlich dämmen

Perlite ist ein natürliches mineralisches Vulkanglas. Aus diesem Grundstoff werden faserfreie, nicht brennbare, diffusionsoffene und kapillaraktive Innendämmplatten gefertigt, die mit dem Blauen Engel sowie den Zertifikaten eco und natureplus ausgezeichnet sind. Die aus Dämmplatten und umfangreichem Zubehör bestehenden Systeme lassen sich einfach, auch im Do-it-yourself-Verfahren verarbeiten.

Innendämmung mit starkem Finish

Mineraldämmplatten bilden die Basis bewährter, perfekt aufeinander abgestimmter Systeme für die diffusionsoffene Innendämmung. Sie werden ergänzt durch breit gefächerte Zubehörprogramme und intelligente Ergänzungsprodukte, darunter Putze und Farben – für ein ästhetisch überzeugendes Finish. Die Mineraldämmplatten überzeugen durch exzellente Wärmedämmwerte um 0,042 W/m²K. Ihre Porenstruktur macht sie diffusionsoffen, wodurch sie die Feuchtigkeit in der Raumluft besonders gut aufnehmen, um sie bei trockenerer Raumluft an diese wieder abzugeben. Eine Dampfsperre ist nicht erforderlich, Schimmel kann sich nicht bilden.

Schnelle Arbeitsfortschritte

Mineraldämmsysteme lassen sich auf fast allen Untergründen verarbeiten – auf frischen Kalk- oder Kalkzementputzen, auf Lehmsteinen, Lehmbauplatten, auf allen Arten von Mauerwerk sowie auf vorhandenen Innenputzen auf Gipsbasis. Die handlichen, leichten, druckund formstabilen Platten können bequem von nur einem Baufreund verarbeitet werden. Sie werden im Fugenverband mit speziell auf das Produkt abgestimmten Leichtmörteln auf einen ebenen und trockenen Untergrund geklebt, der zuvor von Rückständen gesäubert wurde. Die Verarbeitung ist sowohl einlagig als auch – je nach geforderter Dicke der Dämmschicht – in mehreren Lagen übereinander möglich.

Moderne Innendämmsysteme

Moderne Innendämmsysteme bieten erstaunliche Leistungen: energetisch, ökologisch, raumklimatisch. Und wirtschaftlich sind sie auch.

Leben und aufatmen

Innendämmungen auf Holzbasis werden immer beliebter. Denn ihre Materialbasis besteht aus einem nachwachsenden Rohstoff, ist wohngesund und allergikerfreundlich. Die kapillare Leitfähigkeit von Holzsfaserplatten unterbindet Kondensatbildung auf den Oberflächen, ihre Atmungsaktivität wirkt ausgleichend auf das Raumklima – eine baubiologisch wertvolle und wirksame Alternative besonders zu dampfsperrenden Innendämmsystemen unter Dächern. Spezielle, für die raumseitige Wanddämmung entwickelte Dämmplatten werden aus hochwertigen, in der Schweiz gewonnenen Holzfasern gefertigt.

Schlanke Platten, starke Leistung

Sie verbrauchen nur wenig Wohnraum im Innenbereich, denn sie sind ausgesporochen schlank: Verbundplatten für die Innendämmung, bestehend aus einem Dämmkern aus hoch isolierendem PUR/PIRHartschaum (Basis ist der Kunststoff Polyurethan) und einer aufgeklebten, 9,5 mm dicken Gipskartonplatte, auf die sich Tapeten, Farben oder Fliesen anbringen lassen. Auch diese Platten wirken klimaregulierend. Ihr schimmel- und fäulnisresistenter Dämmkern ist beidseitig mit diffusionsdichter Alufolie kaschiert. Sie ermöglicht einen bauphysikalisch sicheren Aufbau, der eine separate Dampfbremse überflüssig macht. Baufreunde mit etwas Geschick können dieses System schnell und einfach selbst anbringen. Die Dämmplatten sind raumhoch und in optimaler Breite ausgeführt.

Hier macht´s „klick“ bei Ihnen!

Dämmfilze aus wohngesunder Mineralwolle sind extrem effizient; ihre Wärmedämmleistung von 0,032 W/m²K dürfte kaum zu unterbieten sein. Noch ein Vorteil: Dämmfilze sind nicht brennbar. Innendämmsysteme auf dieser Baustoffbasis sind außerdem sehr formstabil, die Dämmstoffbahnen lassen sich leicht und schnell in Raumhöhe verlegen – direkt an der Wand unter Minimierung des Fugenanteils. Fixiert wird der Dämmstoff mit einem patentierten Klicksystem. Einfacher geht´s nicht!